Person

Beruflich

Nach Studium und Referendariat in Saar­brücken begann ich meine berufliche Tätig­keit Anfang 1993 als Referent beim Sächsi­schen Staatsministerium für Umwelt und Landes­entwicklung. 1995 nahm ich ein An­ge­bot, in die Privatwirtschaft zu wechseln, an und wurde in Folge dessen Geschäfts­führer der Solaris Förderzentrum für Jugend und Umwelt gGmbH in Chemnitz. Gleich­zeitig ließ ich mich als Rechtsanwalt nieder. Von 1999 bis Ende 2007 war ich dann ausschließlich als Rechtsanwalt tätig. Seit Ende 2007 bin ich neben meiner anwalt­lichen Tätigkeit auch als Justiziar für die OUTLAW gemeinnützige Gesellschaft für Kinder- und Jugendhilfe mbH tätig.

Im Rahmen meiner anwaltlichen Tätigkeit be­arbeite ich  nahezu ausschließlich arbeits-

rechtliche sowie gesellschafts-, stif­tungs- und vereinsrechtliche Mandate. Die von mir betreuten Mandanten stammen u.a. aus den Bereichen Sozialwirtschaft, Energie­wirt­schaft, Pharmaindustrie, chemische Indus­trie, Informationstechnologie, Kommunal­wirt­schaft, Gesundheitswesen sowie Insol­venzverwaltung.

Schon immer habe ich bei meiner Tätigkeit nicht nur die rechtlichen Aspekte eines Mandats sondern immer auch seine wirt­schaftlichen Rahmenbedingungen be­rück­sichtigt. Um die dafür notwendigen Kennt­nisse zu erweitern und zu vertiefen, habe ich berufsbegleitend Sozialmanagement an der Hochschule Mittweida studiert und mit dem Master Sozialmanagement (MSM) abge­schlossen.

Lehrtätigkeit

- seit 2012 Lehrbeauftragter für Arbeits- und Dienstrecht an der Hochschule Mittweida

Ehrenamtliche Tätigkeiten

- JUST-Jugendstiftung Sachsen, Vorsitzender des Kuratoriums
- AGJF-Arbeitsgemeinschaft Jugendfreizeitstätten Sachsen e.V., Mitglied des Fachbeirates